A.ktivierung von R.essourcen und T.rainings für S.elbstwirksamkeit

Systemische Aufstellungen


  Horst Brömer   Psychologe / Psychotherapeut


Systemische Aufstellungen sind eine Methode, bei der Personen (Repräsentanten) stellvertretend für Teile / Aspekte eines Systems (z.B. Mitglieder einer Familie) räumlich zueinander positioniert werden.
Aus dieser Position heraus können die Repräsentanten Gefühle und Gedanken entwickeln, die denen der repräsentierten Teile des Systems entsprechen (repräsentierende Wahrnehmung).

Dieser Prozess ermöglicht die Offenlegung von Strukturen, Mustern und Systemdynamik.
Im Familiensystem können das z. B. Verstrickungen, Macht-, Beziehungs- und Wertemuster sein.

Solche Muster sind die Quelle unserer unterbewussten Glaubenssätze und Überzeugungen, die bis in unser gegenwärtiges Leben hinein eine evtl. kontinuierliche Wiederholung der Systemmuster und -dynamik bewirken - die wir lösen möchten.

Aufstellungen sind im Kern KLÄRUNGSPROZESSE zur Bestimmung persönlicher ZIELE und LÖSUNGEN. So gesehen unterstützen die Erfahrungen aus der individuellen Aufstellung den Prozess in einer Psychotherapie, in der ambulanten oder stationären Rehabilitation, im betrieblichen Kontext, in anderen Organisationen (als Systemaufstellung) nachhaltig.

Die Seminare sind von der Gemeinsame Akkreditierungs- und Zertifizierungsstelle der Psychotherapeutenkammer Niedersachsen und Bremen  als Fortbildungsveranstaltung anerkannt und mit 18 Fortbildungspunkten bewertet worden (Nr. 276-730-2018-14066-000-1) / (Stand 12.Jan. 2018).



   
Mein beruflicher Werdegang und Spektrum meiner Tätigkeit:

  • Studium Psychologie (TU Berlin) / Abschluss als Dipl. Psychologe 1976
  • approbierter Psychotherapeut
Fortbildungen:
  • Verhaltenstherapie und Gesprächspsychotherapie
  • Körpertherapie / Entspannungsverfahren
  • Ausbildung in Gestaltpsychotherapie (IGG Berlin 1982-1986)
  • Supervision (BDP)
  • Suchttherapie
  • Systemaufstellungen Würzburg 2001 (Dr. Albrecht Mahr)
  • anerkannter Lehrtherapeut für Systemaufstellungen (DGfS)

Tätigkeiten:

 
  • Aufbau von sozialen Projekten in Westberlin ab 1970
  • Suchtberater (Caritas)    1976  bis 1982
  • seit Okt. 1982 Therapeutischer Leiter und später Geschäftsführer im Tannenhof Berlin-Brandenburg bis Ende 2015
  • Netzwerkaufbau Reha / Kinderhilfe / Berufsausbildung
  • Geschäftsführer Leadership Brandenburg e.V.  seit 8.3.2016
  • Leiter der permanenten Studiengruppe von euroTC "Suchtkranke Eltern mit Kindern"

Therapeutische Arbeit und Angebote:

  • Paar- und Familientherapie
  • Familienaufstellungen
  • Mehrgenerationenarbeit
  • Einzel- und Gruppentherapie / Supervision
  • systemisch orientierte Einzeltherapie
  • Seminare und workshops
  • Fortbildungsangebote für Organisationen und Führungskräfte

Kontakt: siehe "Anfahrt / Kontakt"

www.broemer-berlin.de

www.leadership-brandenburg.de

www.euro-tc.org